Hunderte stellen sich gegen „C-Trasse“

Südhessen Morgen vom 23. September 2019

Von Kevin Schollmaier

LAMPERTHEIM. Die roten Heliumballons schweben fast schon bedrohlich über der Lampertheimer Heide. Sie markieren beim Protesttag der „Bürgerinitiative Lampertheim Lebensraum vor ICE-Trasse“ (Bila) den möglichen Verlauf der gefürchteten ICE-„C-Trasse“. „Wahnsinn, wie nah das an Neuschloß vorbeigeht“, sagt Jürgen Katzmarzik, der mit seiner Familie gekommen ist. Er wirkt schockiert. Vor Ort sieht eben alles noch einmal anders aus als auf dem Papier, sagt die Bürgerkammervorsitzende und Mitorganisatorin Carola Biehal. Einschneidend und bedrohlich wirkt die Vorstellung, eine ICE-Trasse könnte sich vom Biotop „Bruch“ bis nach Neuschloß über Felder und Bäume erstrecken.
Deshalb hat die Bila auch für den Sonntag erneut eine Protestaktion gegen den geplanten Teilabschnitt zwischen Lorsch und Mannheim auf der künftigen ICE-Neubaustrecke Frankfurt-Mannheim aufgerufen. Kritisiert wird von Landwirten und Bürgern vor allem, dass die mögliche Trasse eine diagonale Zerschneidung von Feld und Wald sowie eine Streckenführung unweit von Neuschloß mit sich bringen würde. Man sei nicht grundsätzlich gegen eine Neubaustrecke. Aber man fordere eine Variante, die deutlich nachhaltiger sei.

Nach dem Lichterzug im Wald folgt der Protest auf den Feldern

Südhessen Morgen vom 30. August 2019

Von Uwe Rauschelbach

LAMPERTHEIM. Im „Jahrhundertprojekt“, der lückenlosen Schienenverbindung zwischen Rotterdam und Genua, droht Lampertheim zum „großen Verlierer“ zu werden. So jedenfalls sieht es die Bürgerinitiative „Lebensraum vor ICE-Trasse“ in Lampertheim (Bila). Sie ruft deshalb, gemeinsam mit Lampertheimer Landwirten, zu einer weiteren Protestaktion auf. Deren Ziel ist es, eine „C“-Trasse, die den Lampertheimer Wald bei Neuschloß zerschneiden würde, zu verhindern.
Große Aufmerksamkeit war der Bürgerinitiative sicher, als sich im März ein Lichterzug durch den Wald bewegt hat – auf einem Weg, der parallel zur gedachten Zerschneidungstrasse verläuft. In der Abenddämmerung schufen Taschen- und Handy-Lampen von mehr als 2000 Demonstranten ein beeindruckendes Signal, das von einem Hubschrauber aus der Luft gefilmt und fotografiert wurde.

BILA zeigt Film über Wald-Demo

Südhessen Morgen vom 12. Juni 2019

Von red

Jubiläum

LAMPERTHEIM. Die Demonstration im Lampertheimer Stadtwald gegen dessen Zerschneidung wurde im Film festgehalten. Aus der Luft, vom Boden, aus einem Helikopter und mit Hilfe einer Drohne wurde das Ereignis gefilmt. Walter Diehlmann schnitt diese Aufnahmen zusammen, sie sind inzwischen auch vertont. Die Bürgerkammer Neuschloß und die Bürgerinitiative Lampertheim (BILA) zeigen den Film am Freitag, 14. Juni, im Sitzungssaal des Stadthauses, Römerstraße 102. Um 18 Uhr beginnt die Veranstaltung.

Film über Lichterzug gegen ICE-Trasse

Lampertheimer Zeitung vom 11. Juni 2019

Von red

Auf einen Blick

LAMPERTHEIM. Die erfolgreiche Demonstration im Lampertheimer Stadtwald gegen seine Zerschneidung wurde in einem Film festgehalten. Aus der Luft, vom Boden, aus einem Helikopter und mit Hilfe einer Drohne wurde dieses Großereignis filmisch festgehalten. Walter Diehlmann schnitt die Aufnahmen zu einem sehenswerten Film, der inzwischen auch vertont ist. Die Bürgerkammer Neuschloß und die BILA zeigen diesen Film am Freitag, 14. Juni, 18 Uhr, im Sitzungssaal des Stadthauses.