Die Planung kommt voran – doch mancher fühlt sich abgehängt

Südhessen Morgen vom 12. Februar 2019

von Matthias Kros

Neubaustrecke Frankfurt-Mannheim: Bahn legt konkrete Varianten für den Verlauf vor und will bis Jahresende eine Entscheidung

MANNHEIM. Bis Jahresende will die Deutsche Bahn eine von ihr bevorzugte Variante für die geplante Neubaustrecke zwischen Frankfurt und Mannheim präsentieren. Die wichtigsten Fragen und Antworten.

Ein Puzzle namens Schienenkorridor

Lampertheimer Zeitung vom 23. Januar 2019

von Harald Berlinghof

Knotenstudie zum künftigen Bahnverkehr in Mannheim stellt 13 Teilprojekte vor – von Worms bis Graben-Neudorf

MANNHEIM. Die Region will, dass die Bahn nicht nur ihre Vorzugsvariante für den Güterverkehr, der durch Mannheim rollen soll, in der Planfeststellung prüfen lässt, sondern dass alle technisch und wirtschaftlich machbaren Möglichkeiten geprüft werden. Dazu wird man in den nächsten Wochen einige Varianten gutachterlich untersuchen lassen und sie dann dem Bund unterbreiten. „Aber wir als Region werden keine konkreten Trassenverläufe vorschlagen“, erklärt Landrat und Verbandsvorsitzender Stefan Dallinger. „Wir sind nicht die Planer. Ob es für unsere Vorschläge geeignete Trassen gibt, müssen die Planer beantworten.“

Bahn will 2019 entscheiden

Südhessen Morgen vom 28. Dezember 2018

von Uwe Rauschelbach

ICE-Trasse: Streckenverlauf zwischen Frankfurt und Mannheim soll im kommenden Jahr beschlossen werden

LAMPERTHEIM. Die Planung einer Schnellbahntrasse zwischen Frankfurt und Mannheim nimmt deutlich Fahrt auf. Darüber informiert Bürgermeister Gottfried Störmer im Gespräch mit dem „Südhessen Morgen“. Anlass für die Einschätzung des Lampertheimer Verwaltungschefs ist ein Schreiben der mit diesem Vorhaben betrauten Projektleiter Jörg Ritzert und Gerd-Dietrich Bolte, das in diesen Tagen im Lampertheimer Rathaus eingetroffen ist.

Bahnlärm-Debatte mit Staatssekretär

Südhessen Morgen vom 23. November 2018

von imo

Zu einem Runden Tisch über Bahnlärm lädt der Bundestagsabgeordnete Nikolas Löbel (CDU) am Montag, 26. November, ein. Gast um 19 Uhr im Lindbergh (Seckenheimer Landstraße 170) ist der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, Steffen Bilger. Mit dabei sind auch Bürgermeister Christian Specht und Vertreter von Bürgerinitiativen.