Alexander Bauer

Das Engagement der Lampertheimerinnen und Lampertheimer in der BILA ist ein wichtiger und konstruktiver Beitrag in der Diskussion um die ICE-Trasse Frankfurt/Main – Mannheim.

Die Menschen in unserer Region werden vorn der ICE-Neubaustrecke profitieren. Das gilt für den nahen Zugang zum Hochgeschwindigkeitsnetz der Bahn wie auch für den geplanten Ausbau des S-Bahn-Verkehrs, der vielen Pendlern im Kreis Bergstraße zugute kommt.

Gleichwohl müssen bei diesen infrastrukturellen Zukunftsplanungen die lokalen Gegebenheiten Berücksichtigung finden. Angesichts der hohen Besiedelungsdichte und der vielen Verkehrsadern mit regionaler und überregionaler Bedeutung im Planungsgebiet machen es zwingend erforderlich, die Belastungen für Mensch, Natur und Umwelt weitestgehend zu vermeiden und auf ein Mindestmaß zu reduzieren.

Die Ziele der BILA unterstütze ich daher gerne. Als Landtagsabgeordneter setze ich mich im Rahmen meiner Möglichkeiten dafür ein, dass die Realisierung der ICE-Neubaustrecke mit einem bestmöglichen Lärm- und Umweltschutz einhergeht. Dazu soll ein Korridor westlich der A 67 und eine weitestgehend unterirdische Führung der ICE-Trasse untersucht und umgesetzt werden.  Ich habe und werde auch in Zukunft die Position vertreten: Erst der Mensch und die Natur – dann die Interessen des Wirtschaftsunternehmens Deutsche Bahn!

In diesem Sinne werde ich mich auch weiterhin für die Interessen der Menschen in meinem Wahlkreis stark machen.

Alexander Bauer (CDU)

Mitglied des Hessischen Landtags

Unterstützer seit 8. April 2009